Daily vegan oder der tägliche Wahnsinn

München, morgens -7°, den ganzen Tag in der Messehallte, trockene Luft, kein Tages- und kein Sonnenlicht. Dazu die vielen Messebesucher, von denen der ein oder andere seine Viren als ungebetene Messebesucher mitgebracht hat. Kurzum, am dritten Tag hatte es mich so erwischt, dass ich kaum noch aus den Augen sehen konnte und schwer erkältet die Messe um 14.00 Uhr verlassen mußte. Da sich die Krankheit bereits angekündigt hatte bin ich am Vorabend auf der Suche nach Linderung in die Apotheke gegangen. Wenn man so selten krank ist wie ich (und dann eigentlich im Bett liegt, mit Nasenspray und viel Tee) kennt man sich mit den Mittelchen nicht so aus. Irgendwelche Hammerpräparate nach Art von „Gesund über Nacht“ kommen gar nicht in Frage, pflanzlich sollte es schon sein und so fanden wir was in Tablettenform, Sinupret! Fast schon gekauft und zum Glück irritiert nachgefragt, was „überzogene Dragees“ bedeutet und wie in dem Moment vermutet: LACTOSE!!!! Doch zum Glück gibt es die auch in Tropfenform lactosefrei! 3x täglich 19% Alkohol belebt die Laune auch mehr als eine Tablette zu schlucken ;)

Mit Badewanne, schwitzen unter der Bettdecke, Meerwassernasenspray und 2 großen Thermoskannen Tee ging es mir zum Glück am nächsten Tag wieder so gut, dass ich wieder einsatzfähig war. Beim Essen am nächsten Tag blieb natürlich der obligatorische Kommentar nicht aus: „Du mußt mal wieder ein Stück Fleisch essen, dann geht es dir auch wieder besser….“ Ja klar, deshalb bekommen Fleisch(fr)esser auch nie ne Erkältung, oder was???

Habe gerade eine PA abgeschickt um auch sicher zu sein, dass in den Tropfen nichts tierisches enthalten ist. Sehr gespannt bin ich auf die Antwort bezüglich möglicher Tierversuche!

`Erik´

Hier nun das Ergebnis der PA an Bionorica, ich hatte noch höflich angefragt ob wir es hier veröffentlichen dürfen, es kam aber keine Antwort mehr. Anscheinend hat man nichts dagegen!

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Gerne bestätigen wir Ihnen, dass in Sinupret Tropfen keine tierischen Bestandteile enthalten sind. Sinupret Tropfen enthalten ausschließlich einen alkoholisch-wässrigen Auszug aus den im Beipackzettel beschriebenen Pflanzen. Die Tropfen enthalten keinerlei Hilfs- und Farbstoffe, auch keine Konservierungsmittel.

Sie fragen uns, ob unsere Produkte an Tieren getestet wurden. Hierzu nehmen wir gerne Stellung.

Das Unternehmen Bionorica stellt, seit seiner Gründung im Jahre 1933, ausschließlich Produkte auf pflanzlicher Basis her. Mit Ausnahme der USA, wo unsere Produkte als Nahrungsergänzungsmittel vertrieben werden, sind unsere Produkte weltweit als Arzneimittel zugelassen.

Zu Naturstoffen, vor allem zu Arzneipflanzen, liegen sehr häufig bereits vielfältige Erfahrungen vor. Anders als bei neuen, chemisch-synthetischen Substanzen ist es daher möglich, Tierversuche zum Teil zu vermeiden. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit sind allerdings bei der Herstellung eines Arzneimittels einige Untersuchungen gesetzlich vorgeschrieben. Soll ein Arzneimittel beispielsweise in der Schwangerschaft eingesetzt werden, so sind sogenannte Fertilitäts-, Teratogenitäts- und evtl. Mutagenitätsuntersuchungen an Tieren gefordert. Bei diesen Untersuchungen wird beobachtet, ob ein Arzneimittel schädliche Auswirkungen auf die Schwangerschaft und / oder die Nachkommen hat.
Das deutsche Arzneimittelgesetz fordert weiterhin wissenschaftliche Untersuchungen darüber, welche Wirkungen ein neuer Arzneistoff im Organismus auslöst. Bei Pflanzen sind diese häufig bereits bekannt. Nur spezielle, für den Patienten wichtige Fragestellungen müssen teilweise noch durch Tierversuche beantwortet werden.

Im Vergleich zur Entwicklung von chemisch-synthetischen Wirkstoffen werden für Phytopharmaka also keine großangelegten tierexperimentellen Untersuchungen durchgeführt und die Charakterisierung des pharmakologischen Profils pflanzlicher Wirkstoffe ist  weniger (tier-) forschungsintensiv. Aber zum Wohl und zur Sicherheit des Patienten und möglicher Studienteilnehmer kann man auch hier nicht völlig auf Tierversuche verzichten. Grundsätzlich teilen wir die Ansicht, dass Tiere geachtet und weitgehend geschont werden sollten. Wir dürfen betonen, dass die Tieruntersuchungen zu unseren Produkten ausschließlich mit Kleintieren (Mäusen, Ratten, Kaninchen) und nicht mit Großtieren durchgeführt wurden. Wir versichern, dass dabei die strengen Auflagen des Tierschutzes eingehalten werden.

Weitere Fragen zu uns und unseren Präparaten beantworten wir gern.

Freundliche Grüße

Sandra Adler
BIONORICA AG
the phytoneering company
Phytoneering Product Communication
fon 049 (9181)-231 320
fax 049 (9181)-231 6320

1 Response so far »

  1. 1

    Vanessa said,

    Hallo Erik,

    ich bin über Google auf deinen Artikel zu Sinupret gestoßen, nachdem ich mir einiges über Gelomyrtol und deren Weichmacher durchgelesen hatte.

    Das Antwortschreiben von Bionorica liest sich für mich sehr offen – mir stellt sich nun natürlich die Frage: wenn gesetzlich Tierversuche bei manchen Bereichen vorgeschrieben sind, verzichte ich dann komplett auf pharmazeutische Medikamente, da nie komplett vegan? Und suche mir für meine Nebenhöhlen (die manchmal wirklich zu Nebenhöllen werden) homöopathische Hilfe, mit Hinweis an den Homöopathen nur vegane Mittel zu verwenden? Konsequent wäre das m.M.

    Viele Grüße und Danke für den Eintrag

    Vanessa, die mal weiter durchforstet, ob es vielleicht auch ein paar Hausmittelchen gibt..


Comment RSS · TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: