Petition: Food vs Feed

Mitmachen: Food vs Feed

Wie schon mehrfach berichtet – und wie mittlerweile jedem langsam ins Bewusstsein gerückt sein müsste – wirkt sich der Fleischkonsum negativ auf die Umwelt aus und födert zugleich den Welthunger.

Und wer diesem Satz immer noch keinen Glauben schenken mag, der möge sich bitte den Bericht der UN-Ernährungsorganistation FAO genauer anschauen – da hat man es dann mal von offizieller Stelle inkl. Zahlen-Statistik bestätigt: Livestock’s Long Shadow

Wer kein Bock auf den langen Bericht hat, kann sich auch bei der Zeit einen älteren Artikel dazu durchlesen. Allerdings stimmen die Zahlen in dem Artikel nicht ganz so überein – die echten Zahlen sind noch schlimmer als im Artikel: Klimakiller 1. Ranges

Oder schaut sich nochmal dieses kleine schöne Filmchen an. :0)

Um es das Ganze noch mal kurz auf den Punkt zu bringen:

1 Kilo Rindfleisch benötigt

  • 7-16 Kilogramm Getreide oder Sojabohnen
  • bis 15’500 Liter Wasser und
  • 323 m2 Weideland

Jedes Jahr werden

  • 3 Millionen Hektar Regenwald gerodet (Weideplätze, Futteranbauflächen)
  • 2,4 Milliarden Tonnen Kohlendioxid (CO2) für die Rodung in die Luft gepustet
  • ca. 77 Millionen Tonnen Nahrung allein durchs Vieh verschlungen

Das alles bedeutet wiederum

  • Verlust von wertvollem Boden
  • Klimawandel
  • Luftverschmutzung
  • Wasserknappheit
  • Wasserverschmutzung
  • Rückgang der Artenvielfalt
  • Unnötiger Verbrauch von Ressourcen
  • Unterernährung & Hunger in ärmeren Ländern
  • Ausbeutung in JEGLICHER Hinsicht (Ressourcenklau, Arbeitsbedingungen, etc.)

Ich könnte noch den ganzen Abend weitere Fakten aufzählen…so langsam bräuchte ich Buch um all die traurigen Dinge immer parat zu halten wenn mal jemand fragt, warum ich denn vegan sei…

Doch selbst mit diesem ganzen Hintergrund (Menschenhunger, Umweltschutz und was sich alles daran anschließt), machen viele Menschen trotzdem ganz schnell ihre Ohren zu…damit haben sie nicht gerechnet…sie wollten doch eigentlich kluge Sprüche loslassen – so in der Art: „Kümmer Dich erstmal um den Welthunger, als um die Tiere“

Tja…das hat dann wohl nicht geklappt…stattdessen kommt dann sowas:

„Ich kann Deine Argumente gut verstehen und finde Deine Einstellunge richtig…ich find es toll was Du machst! Aber ich esse Fleisch nunmal so gerne, ich bin zu alt um mich zu verändern, es ist mir zu kompliziert und überhaupt – ich kann einfach nicht auf mein Steak verzichten….“

Na dann…wenn man einfach nicht auf sein Fleisch verzichten kann…dann lasst uns weiter fröhlich die Welt zerstören, die Menschen ausbeuten und Gott dafür danken, dass wir auf der tollen Seite des Planetes leben…da, wo anscheindend Milch und Honig und Steaks in Massen fliessen…

Oder wir denken nochmal nach, unterzeichnen die Petition und fangen zumindest schon mal an unseren Konsum einzuschränken, auf Bio umzusteigen und mit einem besseren Gewissen einzuschlafen… ;)

~ Soa

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: