Archive for Umwelt(schutz)

Eilt! Bis 21.06. Legalisierung Walfang stoppen!

Mitmachen: Legalisierung Walfang stoppen

Legalisierung des Walfangs?! HALLO?!!

Bild von Wikipedia, Dr. Louis M. Herman

Bild von Wikipedia, Dr. Louis M. Herman

Ich kann das ja irgendwie gar nicht so recht glauben.

Man sollte doch meinen, dass in der heutigen aufgeklärten Zeit, nachdem schon zigtausend Mal erklärt wurde, wie wichtig die Wale für unser Ökosystem sind…man sollte doch meinen, dass dieses Thema endlich mal abgeschlosen ist!

Weit gefehlt! Wie gesagt, ich kann es irgendwie gar nicht so richtig fassen. Aber anscheinend plant die Internationale Walfangkommission (IWC) folgendes:

  • Vorübergehende Aufhebung des Walfangverbots für kommerzielle Zwecke
  • Öffnung des Walschutzgebiets in der Antarktis für die Walfänger und damit das faktische Ende des Schutzes, den die IWC 1994 selbst eingerichtet hat
  • Japan erhält zusätzliche Rechte für kommerziellen Walfang in den eigenen Küstengewässern
  • Japan, Norwegen und Island erhalten für einen Zeitraum von zehn Jahren garantierte Fangquoten und werden damit für ihre fortgesetzte Missachtung des Walfangverbots auch noch belohnt

Ist das zu fassen? Oh man.

Am 21.06. ist es soweit, dann wird abgestimmt. Wir haben also nicht mehr allzu viel Zeit uns Gehör zu verschaffen. Deshalb schnell mitmachen und unterzeichnen.

~ Soa

Comments (3) »

Earth Hour: Vote Earth!

Mitmachen:

Heute, 28.März 2009

von 20:30 bis 21:30 Uhr

Licht ausschalten! (auch Monitore!)

:D

Earth Hour 2009

~ Soa

Leave a comment »

Katie Pfleghar – Vegane Schauspielerin

Tolles Video, in dem noch mal klar wird, wie normal und einfach vegan leben sein kann.

Vor allem das letzte Statement zum Thema Klimaschutz find ich super!

:)

Katie Pfleghar - Vegane Schauspielerin

Katie Pfleghar - Vegane Schauspielerin

~ Soa

Leave a comment »

Petition: Food vs Feed

Mitmachen: Food vs Feed

Wie schon mehrfach berichtet – und wie mittlerweile jedem langsam ins Bewusstsein gerückt sein müsste – wirkt sich der Fleischkonsum negativ auf die Umwelt aus und födert zugleich den Welthunger.

Und wer diesem Satz immer noch keinen Glauben schenken mag, der möge sich bitte den Bericht der UN-Ernährungsorganistation FAO genauer anschauen – da hat man es dann mal von offizieller Stelle inkl. Zahlen-Statistik bestätigt: Livestock’s Long Shadow

Wer kein Bock auf den langen Bericht hat, Den Rest des Beitrags lesen »

Leave a comment »

Gen-Mais Nein Danke!

Etliche unserer Nachbarländer haben den Gen-Mais MON810 schon verboten, da die Risiken zu groß sind. Die neue Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner muss jetzt den Gen-Mais auch bei uns untersagen.

Bereits 2x haben wir dieses Thema behandelt, weitere Informationen unter GENervt und Warum Vegan. Jetzt ist die Gelegenheit da, denn Seehofer ist weg und vielleicht kann Aigner mehr bewegen, besonders wenn sie den Druck aus der Bevölkerung spürt. Vielleicht kehren ja neue Besen wirklich besser!!!!!

Also, mitmachen und die Protest-Postkarte bei Campact unterschreiben, über 30.000 Menschen haben schon mitgemacht, 40.000 sollen es werden, aber eigentlich müßten es 100.000 werden (und noch viel mehr!)! Die Postkarten werden Mitte Januar 09 übergeben.

Hier noch der Film zur Kampagne:

`Erik´

Comments (1) »

Warum vegan? Heute: BIO

Weil wir folgendes nicht mögen:

  • Radioaktive Bestrahlung von Lebensmitteln
  • Gentechnisch veränderte Organismen
  • synthetische Pfanzenschutzmittel
  • Geschmacksverstärker
  • künstliche Aromen und Farbstoffe

Zum Thema schreibt die Taz:

Noch mehr Pestizide in Obst und Gemüse – Bundesamt empfiehlt Bioware

In fast allen Produkten finden die staatlichen Lebensmittelkontrolleure Pestizide. Bei 20 Prozent des Grünkohls werden die gesetzlichen Höchstmengen überschritten. Verbraucherschützer fordern, mehr zu kontrollieren und die schwarzen Schafe zu nennen.

Zum Thema „kontrolliert biologisch“ hat die Gemüsekiste einige Infos parat, aktuelle Informationen zum Ökolandbau gibt es hier und wer es bürokratisch mag schaut mal beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auf die BIO-Siegel-Seite! Allerdings habe ich beim BMELV immer wieder den Eindruck, dass der Schutz der Gewinne und die Ausbeutung von Land und Tier wichtiger bewertet wird als der Schutz von Mensch, Tier und Umwelt. Aber heute geht es ja ums Thema BIO! Und dazu aus der TAZ:

Die Bundesregierung aber versagt in dieser Frage. Agrarminister Horst Seehofer (CSU) will sich noch nicht einmal festlegen, um wie viel der Einsatz der Gifte zurückgehen soll

Foodwatch hat das BIO-Thema sehr schön aufgearbeitet und präsentiert es im Report „Klimaretter BIO?“ Und da haben wir auch die Grafik zum Thema Bio UND Vegan gefunden, damit unsere Überschrift „Warum vegan? Heute: BIO“ stimmig ist:

(wir kaufen uns trotzdem keinen Porsche *g*)

Da der Report sehr lang ist (36 Seiten) empfehle ich die Seite „Ergebnisse des Reports„.

`Erik´

Comments (1) »

Nein zum Kohlekraftwerk in Hürth!

Mitmachen: 11.10.08 ab 11.00 Uhr auf der Domplatte!

ATOMKRAFT? NEIN DANKE!

KOHLEKRAFT? NEIN, AUCH NICHT!

REGENERATIVE ENERGIE? JA BITTE!

Köln sagt nein zum neuen Braunkohlekraftwerk in Hürth! Köln sagt nicht nur nein zu Hürth, weil es direkt vor unserer Nase liegt, sondern nein zu allen neuen Kohlekraftwerken! Hier können wir aber zeigen, dass die Kölschen aufstehen, wenn etwas zum Himmel stinkt! Gegen „Pro Köln“ sind wir aufgestanden und gegen die Millionengewinne der Energiekonzerne und die unvertretbare Umweltzerstörung stehen wir auch auf und treffen uns am 11.10.08 ab 11.00 Uhr (wegen mir auch um 11.11 Uhr) auf der Domplatte!

Weitere infos bei Campact auf Klimatour!

Außerdem werden noch viele freiwillige Helfer benötigt, die ab 7:30 oder ab 9:00 mithelfen!!!!!!!!!!!!!!!

Weitere Termine des „Kohlosauraus on Tour

13.10.08 Mainz

14.10.08 Hanau

17.10.08 Brunsbüttel

18.10.08 Stade

19.10.08 Dörpen

22.10.08 Schwerin

Für jede Stadt wird dringend Hilfe benötigt, sei es um Flyer zu verteilen, Freunde zu informieren oder am Aktionstag mitzuhelfen. Angebote an info[ääätt]campact.de oder mehr Infos auf Campact.de

`Erik´

2 Dinge im Nachtrag:

1. Domprobst Norbert Feldhoff teilt anscheinend nicht gerne und so wurde unsere höfliche Bitte nach einer einzigen Steckdose gnadenlos abgeschmettert! Kein Spielraum für die Mitarbeiter im Domforum zu Köln zu entscheiden, dass es hier um eine gute Sache geht, die durchaus unterstützenswert sein sollte. Leider gab es dann für die freiwilligen, fleißigen Helfer keine „Milchfreie Caffèbar“. Schade, etwas mehr Bürgernähe würde der Kirche sicherlich gut stehen!

2. Viel „blablabla“ der anwesenden Politiker, denen politische Glaubwürdigkeit wichtiger ist als effektiver Umweltschutz gegen die 4 Besatzungsmächte! Und Bürger, die der Meinung sind, dass die Politik es richten soll. Nur niemand, der den ersten Schritt genannt hat, denn die (umwelt)politische Macht der Bevölkerung findet nicht an der Wahlurne statt sondern an der (Supermarkt)Kasse! Deshalb, und am besten sofort:

atomausstieg selber machen!!!!!!!!!!!!!!!!

Leave a comment »

%d Bloggern gefällt das: