Posts tagged schoko

Himbeer-Sahne-Schokokuchen

Himbeer-Sahne-Schoko Kuchen

Himbeer-Sahne-Schoko Kuchen

Ich hab mal wieder nen neuen Kuchen gebastelt (wieder mal zum Geburtstag, wenn auch diesmal recht spät), der echt einfach zu machen ist. Und dann auch noch die 3 tollsten Dinge miteinander vereint: Himbeeren, Sahne, Schoko!

Meine Verkoster fanden ihn echt super! Mir war der Boden anfangs etwas zu trocken. Wenn man ihn aber über Nacht ziehen lässt, wird der Boden gar nicht so schlecht. Evtl. würde ich beim nächsten Mal ein bisschen mehr Flüssigkeit hinzupacken oder die Backzeit reduzieren. Wenn ich ihn noch mal mache, werd ich den Boden mal pimpen und das Ergebnis hier posten.
Nun aber zum Rezept. :)

Zutaten Boden:

  • 200 g Alsan
  • 200 g Vollrohrzucker
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g dunklen Kakaopulver
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 geh. EL Sojamehl + Wasser
  • 100 ml Haferdrink (evtl. etwas mehr)

Zutaten Creme:

  • 1 Pk Vanille-Zucker
  • 300 g Himbeeeren (ich hab Tiefkühl-Himbeeren genommen, die sollte man auf jeden Fall vorher auftauen)
  • 2 Packungen Soyatoo
  • 2 Pck. Sahne-Steif
  • ein bisschen Zartbitter-Schoki zum Drüberstreuen

Rezept Boden:

Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen (evtl. den Vollrohrzucker in der Alsan auflösen…muss man aber nicht), Sojamehl mit Wasser vermischen bis eine zähflüssige Masse entsteht und mit der Hafermilch dazu geben. Schön durchmixen. :)

In eine runde, gefettete Kuchenform geben und bei 180° ca. 40 Mins (evtl. weniger) backen. Danach schön abkühlen lassen.

Rezept Creme:

Die Soyatoo ca. 1 Minute lang aufschlagen, dann Sahnesteif und Vanille-Zucker hinzugeben und weitere 2 Minuten aufschlagen. Die Himbeeren unter die Masse heben und vorsichtig mit dem Löffel durchrühren. Solange, bis man mit der Farbe der Sahne zufrieden ist und die Himbeeren sich gut verteilt haben. :)

Creme auf den abgekühlten Kuchen streichen, Schoki klein raspeln / hacken und über den Kuchen streuen. Dann am Besten den Kuchen noch ein paar Stunden (besser über Nacht) im Kühlschrank lassen.

Guten Appetit. :)

~ Soa

Comments (4) »

Schoko-Muffins mit Erdnussbutter-Topping vegan

Schoko-Muffins mit Erdnussbutter-Topping vegan

Schoko-Muffins mit Ernussbutter-Topping

Echt leckere Kalorien-Bomben, vor kurzem für ein Geburtstagskind zusammen gemixt und für absolut lecker befunden. :) Das Rezept habe ich mal geschenkt bekommen (stammt aus einem Buch) und hier und da ein wenig gepimpt.

Zutaten für ca. 10 Muffins:

  • 150 g Dinkelmehl (Typ 1050)
  • 100 g Alsan
  • 120 g Vollrohrzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 100 ml Wasser
  • 40 g Backkakao
  • 130 g Apfelmus
  • 1 Päck. Vanille-Zucker

Zutaten für das Topping:

  • 100 g Alsan
  • 120 g Erdnussbutter (pur)
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Vanille-Schote (die Vanille-Schoten aus dem Bioladen sind günstiger als im Rewe!!)

Rezept Muffins:

  • Alsan mit Zucker schaumig schlagen
  • Mehl, Backpulver, Vanille-Zucker vermischen
  • alles mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten
  • Muffins ca. 25 Mins auf 180 Grad backen

Rezept Topping:

  • Ernussbutter, Alsan, Puderzucker und das Mark der Vanille-Schote zu einer schönen Masse schaumig schlagen
  • Mit einem Spritzbeutel die abgekühlten Muffins garnieren (wie man sieht, hatte ich keinen Spritzbeutel zur Hand und mein selbstgebastelter war nicht so dolle ;) )

Ich hab die Muffins dann noch in den Kühlschrank gepackt, damit das Topping ein bisschen härter wird.

Anschließend: essen! Aber bitte nicht alle auf einmal. Das Topping knallt ganz schön rein! ;)

~ Soa

Comments (4) »

Neue Schokoriegel!

Sie sind da!

Die neuen veganen Schokowunder

von GoMaxGo Foods aus Portland, Oregon

Vegane Schokoriegel GoMaxGo Foods

Sie sollen wie Mars, Snickers, Milky Way und Bounty schmecken, hab ich gehört… Das musste ich natürlich auch mal testen. Wobei ich gar nicht weiß, ob ich das überhaupt noch beurteilen kann…

So um die 2 Euro zahlt man für einen Riegel. Zu kaufen entweder in diversen Online-Shops oder auch in meinem Lieblings-Vegan-Laden „Vegane Zeiten“ in Köln.

Leider kein Bio. Und auch der Zucker ist nur ganz normal raffiniertes weißes Gift. Dafür keine gehärteten Fette, kein Cholesterin, ohne künstlichen Armoen und – natürlich – vegan!

Auf zum Naschwerk:

Twilight (Marsianisch)

Veganer Schokoriegel Twilight

Er sieht zwar äußerlich nicht so marsig aus, vom Inneren her hat er aber doch Ähnlichkeit. Und geschmacklich? Ja, ich glaube so ählich schmeckte auch das unvegane böse Mars. Und schön ist auch, dass dieser Riegel hier nicht so klebrig ist wie das Original.

Zutaten: Maissirup, Zucker, Zuckerrohrsaft, Palmkernöl, Palmöl, Kakaopulver, Reispulver (Reissirup, Reisstärke, Reismehl, Carrageen, Sojaprotein (Konzentrat), Dextrose, natürl. Aromen, Soja Lecithine, Salz, Malzpulver, Sojaprotein, Carrageen

Jokerz (Snikkerrrrig)


Sieht äußerlich genauso aus wie der Twilight. Innen gleicht er tatsächlich dem Snikkers (liegt an den Nüssen). Und ja, ich finde schon, dass er auch so ähnlich schmeckt. Kommt meiner Meinung nach dem Original schon eher näher, als der Twilight dem Mars.

Zutaten: Maissirup, Erdnüsse, Zucker, Zuckerrohrsaft, Palmkernöl, Kakaopulver, Palmöl, Reispulver (Reissirup, Reisstärke, Reismehl, Carrageen, Sojaprotein (Konzentrat), Dextrose, natürl. Aromen, Malzpulver, Soja Lecithine, Salz, Carrageen, Sojaprotein

Buccaneer (Milkig)

Veganer Schokoriegel Buccaneer

Sieht ganz und gar nicht aus wie Milky Way und schmeckt auch nicht so wirklich danach…aber ganz so unmilky ist der auch nicht. :) Schmeckt gut…ob er auch so leicht und fluffig ist, wie man so liest, kann ich in meinem derzeitgen Zustand nicht mehr beurteilen – zuviel Schokoriegel-Genasche auf einmal…

Zutaten: Zucker, Maissirup, Zuckerrohrsaft, Palmkernöl, Kakaopulver, Reispulver (Reissirup, Reisstärke, Reismehl, Carrageen, Palmöl, Malzpulver, Sojaprotein, Salz, natürl. Aromen, Soja Lecithine.

Mahalo (Kokossssig)

Veganer Schokoriegel Mahalo

Den hab ich nicht gekauft, denn ich mag kein Kokos und mochte auch nie Bounty und kann daher gar nix dazu sagen…aber Bounty-Nachbauten gabs ja schon länger. Denn das ist ja auch nicht schwer…ein bisschen Kokosmasse und ein bisschen Reismilch-Schoki drüber…voilá… ;)

Zutaten:Kokosnuss, Zuckerrohrsaft, Reissirup, Palmkernöl, Agavendicksaft, Zucker, Mandeln, Kakaopulver, Reispulver (Reissirup, Reisstärke, Reismehl, Carrageen), Palmöl, natürl. Aromen, Soja Lecithine, Sojaprotein, Salz

Fazit:

Mir ist schlecht. :) Nein, ich hab nicht alle drei Riegel gefuttert, dann läg ich jetzt wohl bewusstlos auf dem Boden. ;) …aber Fett-Zucker-Schoko-Bombe bleibt eben Fett-Zucker-Schokobombe. Für alle Marsi-Snikki-Milky-(Bounty)-Fans sind die Riegel echt ne super Alternative. Schmecken und sind auf jeden Fall Bombe (für mich aber einfach too much Bombe…war aber auch schon bei den Originalen immer der Fall).

Kommentar meiner unvegangen Test-Probanden:

Ist das wirklich vegan? Echt jetzt? Wow! Schmeckt lecker! Zwar nicht 100% wie das Original…aber…wow! Lecker!

Viel Spaß beim Naschen :)

~ Soa

Comments (1) »

%d Bloggern gefällt das: