Archive for Serien

Stevia Erkundungstour – Teil 1

Kennt ihr schon Stevia? Wenn nicht, dann aufgepasst und gestaunt. :)

Stevia ist eine tolle Pflanze mit extrem interssanten Eigenschaften. Wichtigstes Merkmal dabei ist die natürliche Süße, sowie deren heilende Wirkung.

Stevia

Bild: Wikipedia

Die Blätter der Stevia-Pflanze sind 15 mal süßer als Zucker und enthalten heilenden Stoffe. Man kann die Blätter direkt (zum Tee oder einen Sud kochen und weiter vearbeiten) oder aber auch das sogenannte extrahierte Steviosid verwenden, welches ca. 250 – 300 mal so süß wie Zucker ist. Leider sind die positiven heilenden Wirkstoffe im Steviosid nicht mehr enthalten.

Noch ein paar interessante Fakten zu Stevia:

  • natürlicher, rein pflanzlicher Zuckerersatz ohne chemische Zusatzstoffe, etc.
  • KALORIENFREI
  • macht nicht abhängig (so wie es der Zucker tut)
  • fördert KEINEN Karies, sondern im Gegenteil: hat eine plaquehemmende Wirkung!
  • erhöht nicht den Blutzuckerspiegel (also super geeignet für Diabetiker, wirkt sogar regulierend)
  • ist verdauungsfördernd
  • antibakterielle Wirkung (Erkältungstees, Umschläge, Gesichtsmasken, etc.)
  • und so weiter…

Und was sind die Nachteile?

Stevia lässt sich nicht ganz so einfach dosieren und nicht jedes Rezept lässt sich problemlos damit umsetzen. Nimmt man zuviel, bekommt das Ganze einen bitteren Nachgeschmack, manchmal kann es auch ein bisschen wie Lakritz schmecken.

Und ganz offiziell ist Stevia in Deutschland noch nicht so richtig zugelassen. Wie genau der Stand mittlerweile ist, weiß ich gar nicht. Vor ein paar Jahren durfte Stevia nicht einmal als Süßungs- oder Lebensmittel deklariert werden. Mittlerweile ist das anders, denn es lässt sich auch in deutschen Online-Shops problemlos bestellen. In anderen Ländern gibt es schon unzählige Produkte und Süßigkeiten mit Stevia. Höchstwahrscheinlich hat die Zucker-Industrie etwas gegen dieses Zaubermittel…

und ganz vielleicht auch die Pharmaindustrie…was macht man denn, wenn kein Karies und keine Diabetiker und keine ADHS-Kinder mehr das sind?

Ich habe vor ein paar Jahren schon einmal kurz mit Stevia experimentiert, es aber nicht weiter verfolgt. Jetzt hab ich mir aber wieder ein bisschen Stevia angeschafft und bin in Probierlaune…

…weiteres folgt. :)

~ Soa

Weitere Infos:

Comments (1) »

Daily vegan oder der tägliche Wahnsinn

oder: Hab ich Vogelgrippe???

Nach 5 Tagen Viruserkrankung bin ich heute tatsächlich zu einem Arzt gegangen!!!! Das „blöde“ daran, wenn man fast nie was hat ist, dass man gar keinen Arzt hat! Also bin ich nach nebenan, denn da ist einer, was soll man auch groß machen. Die Entscheidung überhaupt zu einem Arzt zu gehen fiel heute morgen, denn ich kann es mir absolut nicht leisten irgendetwas schwerwiegendes zu verschleppen und langsam kamen mir Zweifel an meiner eigenen Art mit einer Krankheit umzugehen. Die eigene Art ist viel Ruhe, Schlaf, viel Trinken, Wärmflasche, Inhalationen, Gemüsesuppe und Obst. Und zur Sicherheit ein rein pflanzliches Präparat aus der Apotheke.

Kurz schilderte ich meine Beschwerden (fieser Druck im Kopf) und schon wurde ich sinnlos untersucht (selbst dran schuld):

– Blutabnahme

– Urinprobe

– EKG

– Ultraschall

Und, oh Wunder: Alles in Ordnung! Da also nichts zu finden war meinte der Arzt, ich hätte wohl einen Virus. Wie er darauf kommen würde, wollte ich wissen, alle Ergebnisse der Untersuchungen haben doch nichts ergeben??? Es wären die Symptome, die ich geschildert hatte…… Aha, aber das hätte er auch eine Stunde vorher wissen können (bringt ihm aber kein Geld ein)!

Aber jetzt kommt es:
„Ich verschreibe ihnen was“, sagte er mit ernster Stimme, das hemmt die Viren!

„Oh“, fragte ich erstaunt, „was denn?“

TAMIFLU!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Den Rest des Beitrags lesen »

Comments (3) »

Daily vegan oder der tägliche Wahnsinn

Warum wollen Veganer nicht ins Paradies?

Das ist ja nicht so schwer, weil es das Land sein soll, wo Milch und Honig fließen…….

Aber warum will der Veganer sich im Bistro um die Ecke die Hände nicht mit Seife waschen? Und auch nicht in der Lieblingspizzeria?

Tja, da steht jeweils am Waschbecken so ein kleiner Spender mit flüssiger Cremeseife „Milch und Honig“……

„Milch und Honig“, das gibt es auch in Duschgel oder Shampoo, vielleicht auch in Spülmittel oder Toilettenreiniger, ich hab da keine Übersicht, da ich solche Produkte nicht kaufe! Nun, liebe Leser, das was da an Milch (von welchem Tier auch immer) und Honig drin ist kann doch nur durch allerbilligste „Herstellungsmethoden“ gewonnen worden sein. Massenindustriemilchreste und Massenindustriehonig, damit Mensch ein gutes Gefühl beim Hände waschen hat? Kann man noch unnötiger mit Produkten aus Tierausbeutung umgehen?

Mein Protest blieb ungehört, meine Einwände wurden nicht verstanden, aber ich hoffe sehr, dass diese Seifen nicht mehr nachgekauft werden, und sei es nur, damit „dieser Verrückte“ (*g*) nicht wieder irgendwelche Diskussionen anfängt.

`Erik´

Comments (6) »

Daily vegan oder der tägliche Wahnsinn

Milch zum Frühstück? Pfui Teufel! Verhaltenstips für Touristen aus China.

In dem Buch „Deutschland für Insider“ steht es geschrieben:

„Vermeiden Sie es, in Deutschland Milch zum Frühstück zu bestellen. Deutsche empfinden Milch auf dem Frühstückstisch als Zumutung.“

Wieder was gelernt, und damit sich hier zu Lande niemand blamiert, falls mal ein Chinese auf der Matte steht, empfiehlt Generation V dringend die Kuhmilch wegzulassen!! Alternativen wären z.B. Soja-Drink, Hafer-Drink, Orangensaft, Mineralwasser usw……

Gefunden bei: Tagesschau.de

Ach ja, über Sinn und Unsinn des Milchkonsums wurde und wird noch viel diskutiert. Wir können über Verträglichkeit, Osteoropose, Kälbernahrung und Subventionen streiten reden, aber ein Punkt, der uns nun wirklich alle angeht ist das Thema Umwelt! Und da wir schon gerade bei „den“ Chinesen sind, hab ich hier ne interessante Rechnung gefunden:

Für 162 Milliarden Liter Chinesen-Milch-Markt-Zuwachs

braucht es also 23 Millionen mehr Kühe!

Den Rest des Beitrags lesen »

Comments (1) »

Warum vegan? Heute: BIO

Weil wir folgendes nicht mögen:

  • Radioaktive Bestrahlung von Lebensmitteln
  • Gentechnisch veränderte Organismen
  • synthetische Pfanzenschutzmittel
  • Geschmacksverstärker
  • künstliche Aromen und Farbstoffe

Zum Thema schreibt die Taz:

Noch mehr Pestizide in Obst und Gemüse – Bundesamt empfiehlt Bioware

In fast allen Produkten finden die staatlichen Lebensmittelkontrolleure Pestizide. Bei 20 Prozent des Grünkohls werden die gesetzlichen Höchstmengen überschritten. Verbraucherschützer fordern, mehr zu kontrollieren und die schwarzen Schafe zu nennen.

Zum Thema „kontrolliert biologisch“ hat die Gemüsekiste einige Infos parat, aktuelle Informationen zum Ökolandbau gibt es hier und wer es bürokratisch mag schaut mal beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auf die BIO-Siegel-Seite! Allerdings habe ich beim BMELV immer wieder den Eindruck, dass der Schutz der Gewinne und die Ausbeutung von Land und Tier wichtiger bewertet wird als der Schutz von Mensch, Tier und Umwelt. Aber heute geht es ja ums Thema BIO! Und dazu aus der TAZ:

Die Bundesregierung aber versagt in dieser Frage. Agrarminister Horst Seehofer (CSU) will sich noch nicht einmal festlegen, um wie viel der Einsatz der Gifte zurückgehen soll

Foodwatch hat das BIO-Thema sehr schön aufgearbeitet und präsentiert es im Report „Klimaretter BIO?“ Und da haben wir auch die Grafik zum Thema Bio UND Vegan gefunden, damit unsere Überschrift „Warum vegan? Heute: BIO“ stimmig ist:

(wir kaufen uns trotzdem keinen Porsche *g*)

Da der Report sehr lang ist (36 Seiten) empfehle ich die Seite „Ergebnisse des Reports„.

`Erik´

Comments (1) »

Daily vegan oder der tägliche Wahnsinn

Da hat doch ausgerechnet ein BIO-Veganer auf einer Party (hab den Gästen einen veganen Kuchen untergejubelt *hehe*) dieses Buch bei der Mitternachtstombola gewonnen:

Den Rest des Beitrags lesen »

Leave a comment »

Gut & Günstig – Teil 1: Überblick

Neue Serie: Gut & Günstig

genvobst.jpg

Nicht jeder kann sich jeden Tag alles in Bio-Qualität leisten. Oft ist es sehr erschreckend, wie viel man z. B. für einen Kopfsalat zahlen soll. Doch bevor man jetzt zum nächstbesten konventionellen Produkt greift, gibt es einige wertvolle Tipps in dieser schönen neuen Serie ;)

Teil 1: Überblick

  • …dieser Artikel hier…

Teil 2: Alles bio?

  • Na klar!
    Man muss nur schauen WO!

Teil 3: Konventionell?

  • Na klar!
    Aber auch hier muss man schauen WO und vor allem WAS!

Teil 4: Frucht des Monats!

  • Knüpft an Teil 3 an…
    Hier geht es nämlich darum, WAS man WANN am Besten kaufen sollte. Daraus entsteht dann gleichzeitig eine neue Serie, in der das Obst und/oder Gemüse des Monats vorgestellt wird.

Teil 5: Die 3 W´s – Gut & Günstig auf den Punkt gebracht

  • Was, Wann & Wo?
    Alle Teile noch einmal in einem kurzen Überblick zusammen gefasst… :D

Die Artikel sind noch in Bearbeitung und kommen in den nächsten Wochen online…

~ Soa

Leave a comment »

%d Bloggern gefällt das: